Brokkoli – Pilz Pappardelle

Zutaten für 4 Personen

  • Öl
  • 250gr. Champignons, geviertelt
  • 200ml Weißwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 Zweige Thymian
  • 300gr. Sahne
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500gr. Brokkoli
  • 500gr. Pappardelle
  • geröstete Kokosnusssplitter

Zubereitung

  1. Die Pilze im Öl erhitzen bis sie leicht gebräunt sind. Mit dem Weißwein ablöschen und danach die Gewürze hinzufügen. Auf ein Drittel einreduzieren und dianach die Sahne hinzufügen. Abschmecken.
  2. Den Brokkoli in Röschen schneiden und 8-9 Minuten bissfest kochen.
  3. Die Pappardelle kochen, währenddessen den Brokkoli in der Sauce erwärmen.
  4. Zusammen servieren und glücklich sein !
Veröffentlicht in Pasta | Getagged , , | 4 Antworten

Linsen auf Blätterteig mit Orangen-Bulgur Salat

 

 

Zutaten für die Linsen auf Blätterteig (für 4 Personen)

  • 200gr. Linsen
  • 275gr. Blätterteig
  • 2-3 Tl Kreuzkümmel
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300gr. Joghurt (10% Fett)
  • 100gr. Spinat, grob geschnitten
  • 4 El Petersilie, gehackt
  • 1/2 Zitrone, deren Saft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Ei, verquirlt

Zubereitung Für die Linsen

  1. Die Linsen gar kochen und anschließend abgießen
  2. Die Zwiebel in Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Kreuzkümmel hinzufügen und danach die Linsen hinzugeben. Dieses Gemisch vermengt ihr mit dem Spinat, dem Joghurt, der Petersilie, dem Zitronensaft und schmeckt alles gut ab.
  3. Den Blätterteig in 9 Teile schneiden und mit dem Ei bestreichen; danach im vorgeheizten Ofen 15 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.
  4. Anschließend die Linsenmischung auf den Blätterteig geben und servieren.

Zutaten für den Orangen-Bulgur Salat (für 2 Personen)

  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • Olivenöl
  • 1 El ‘Tomaten aus der Tube’
  • 2 Tomaten. geschnitten
  • 150gr. Bulgur
  • 3 Tl Granatapfelsirup
  • 2 El Zitronensaft
  • 1/2 Bund Petersilie, gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, geschnitten
  • Chilipulver, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
  • 2 Orangen, deren Filets

Zubereitung für den Orangen-Bulgur Salat

  1. In einem Topf die Zwiebel bei niedriger Temperatur garen. Anschließend das Tomatenmark hinzufügen und kurz erwärmen, danach die Tomaten hinzugeben.
  2. Nach 5 Minuten 200ml Wasser hinzufügen und warten bis es kocht. Dann den Bulgur unterrühren und den Topf vom Herd nehmen. Nach ca. 10 Minuten ist der Bulgur gar.
  3. Den Sirup, den Saft, die Petersilie, die Frühlingszwiebeln und die Gewürze mit dem Bulgur vermengen.
  4. Zum servieren die Orangenfilets hinzufügen.
Veröffentlicht in Gemüse | Getagged , , , , , | 3 Antworten

Kokosnuss – Erdbeer Eis

Zutaten für 500ml Eis

  • 200ml Kokosnussmilch
  • 400 gr. Erdbeeren, geviertelt
  • 1 Eigelb
  • 57 gr. Rohrzucker

Zubereitung

  1. Ofen auf 150 Grad vorheizen und die Erdbeeren auf einem Backblech für 25 Minuten darin trocknen. Anschließend auskühlen
  2. Das Ei mit dem Rohrzucker über einem kochenden Wasserbad in einer Schüssel verrühren und ca. 5 Minuten schlagen. Nach und nach die Kokosnussmilch hinzufügen. Die Mischung abkühlen lassen und in eine Eismaschine füllen.
  3. Wenn das Eis langsam erhärtet fügt Ihr die Erdbeeren hinzu.
Veröffentlicht in Eis | Getagged , , | 7 Antworten

Gegrillte Quesadilla

 

 

Zutaten für 2 Personen

  • 4 Maiswraps
  • 150gr. kräftiger Käse, klein zerbröselt / geschnitten
  • 100 gr. saure Sahne
  • 1 Frühlingszwiebel, geschnitten
  • 2 Tomaten, gegrillt, ohne Haut, klein geschnitten
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Käse, die Sahne, die Frühlingszwiebel und die Tomaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Den Grill auf mittelhohe Temperatur erhitzen. Die Wraps mit der Füllung vermengen und für 2 Minuten pro Seite direkt grillen.
Veröffentlicht in Barbecue, Gemüse, Pizza / Crespelle | Getagged , , | 2 Antworten

Indonesische Satés mit Erdnuss-Sauce

 

 

 

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Hähnchenbrustfilets, gewaschen und in lange Streifen geschnitten
  • 3 rote Zwiebeln
  • 2 Stangen Zitronengras, grob geschnitten
  • 3 cm Ingwer, gehackt
  • 1/2 Zitrone, deren Saft
  • 5-6 El Öl
  • 1,5 Tl Kurkuma
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 1 El Soja-Sauce
  • eine Prise Zimt
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 50 Bambusspieße

Zutaten für die Erdnuss-Sauce

  • 100 gr. Erdnussbutter
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Schuss Sojasauce
  • 2 El Limettensaft
  • etwas Zucker

Zubereitung

  1. Die 3 Zwiebeln, das Zitronengras, den gehackten Ingwer, den Zitronensaft, das Öl, den Kurkuma und den Kreuzkümmel, und die Soja-Sauce mit einer guten Prise Salz und Pfeffer in einem Mixer zu einer glatten Marinade verarbeiten
  2. Die Hähnchenstücke in der Mitte längs aufspießen und darauf achten, dass die Holzspießspitze komplett mit dem Fleisch ummantelt ist. Anschließend tunkt Ihr das Geflügel in die Sauce und stapelt sie anschließend längs auf einen länglichen Teller. Das Fleisch sollte anschließend mindestens zwei Stunden in einem Kühlschrank verbringen
  3. Für die Erdnuss-Sauce alle Zutaten in einem Topf erhitzen und durch rühren emulgieren. Dabei sollte die Sauce nicht kochen, das Ziel ist es möglichst viel Erdnussbutter und wenig Kokosmilch zu benutzen. Bei zu viel Erdnussbutter wird die Sauce nicht geschmeidig und Ihr müsst etwas Kokosmilch hinzugeben.
  4. Die Spieße grillt Ihr auf einer Zwei-Zonen-Glut bei  circa 200-230 Grad direkt auf den Kohlen. Damit die Holzspieße nicht verbrennen könnt Ihr etwas gefaltetes Aluminium Papier nehmen und es quasi als Schutz unter die Spieße legen.
Das schöne bei dieser Zubereitungsart ist, dass Ihr euch wie ein Indonesischer Satay Straßenhändler fühlt, da man bei den heißen Kohlen sehr schnell anfängt zu schwitzen, insbesondere weil eure Gäste die fertigen Spieße, quasi aus der Hand essen werden :) .
was
Veröffentlicht in Barbecue, Geflügel | Getagged , , , | 7 Antworten

Himbeersorbet mit Grillbanane

 

Zutaten

  • 500gr. Himbeeren
  • 120gr. Puderzucker
  • 1,5 Zitronen, deren Saft
  • 2 Bananen, längs halbiert
  • Pistazien, grob zerhackt

Zubereitung

  1. Die Himbeeren passieren und mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft vermengen, anschließend in eine Eismaschine füllen.
  2. Die Bananen bei ca 120 Grad auf dem Grill legen.
  3. Das Eis, die Bananen und die Pistazien zusammen servieren.
Veröffentlicht in Barbecue, Eis | Getagged , , , | 4 Antworten

Spargel, Lachs Pizza

 

Zutaten für 4 Pizzen

  • 17gr. Hefe
  • 30-40ml Wasser ( < 38 Grad)
  • 600gr. Mehl
  • 300ml Wasser
  • 90 ml Öl
  • Zucker
  • Mandeln, gehobelt und geröstet
  • 1 Bund Dill
  • Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • 600gr. grüner Spargel, Enden abgeschnitten und in Wasser ca. 5 Minuten gekocht
  • 300gr. Lachs
  • 2 Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 300gr. Schmand, abgeschmeckt

Zubereitung

  1. Die Hefe und den Zucker in dem Wasser auflösen. Danach mit dem Mehl, Wasser und dem Öl vermengen und den Teig 10 Minuten kneten. Anschließend 1-2 Stunden ruhen lassen.
  2. Ein Pesto aus dem Dill, Olivenöl, dem Parmesan ( ~ 30gr.) und den Mandeln (~ 30gr.) herstellen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Pizza mit Schmand, den Zwiebeln und dem Spargel belegen und bei 250 Grad, oder am besten im Grill, backen. Kurz bevor die Pizza gar ist mit Lachs belegen und dem Dillpesto beträufeln.
Veröffentlicht in Pizza / Crespelle | Getagged , , | Kommentieren

Bärlauch Quiche

 

 

Zutaten

  • 180gr. Weizenvollkornmehl
  • 80 gr. Butter
  • 1 Ei (am Besten 1 Eigelb)
  • etwas Wasser
  • 50gr. Bärlauch
  • 200gr. Frischkäse (Sahnig)
  • 100gr. Sahne
  • 250gr. kleine Tomaten, halbiert
  • 150gr. rote Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten, halbiert
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Orangensaft
  • Schnittlauch
  • 100gr. Joghurt
  • Zitronensaft

Zubereitung

  1. Das Mehl, die Butter und das Ei vermengen und eine Stunde ruhen lassen.
  2. Den Bärlauch klein schneiden und mit dem Frischkäse und der Sahne vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  3. Die Zwiebeln in Öl andünsten
  4. Den Teig ausrollen und in eine geölte Form geben. Die Zwiebeln, danach die Bärlauchmischung und zum Schluss die Tomaten (on top) einfüllen.
  5. Für 45 Minuten bei 200 Grad (Umluft) backen
  6. Für die Sauce, nehmt Ihr (nach gusto) etwas Schnittlauch vermischt es mit dem Joghurt und dem Orangensaft und schmeckt es mit Salz und Zucker ab
Veröffentlicht in Quiche | Getagged , , , | 2 Antworten

Spargel Ravioli

Wie in diesem Artikel schon mal erwähnt liebe ich selbstgemachte Ravioli. Es ist zwar ein riesiger Aufwand; aber am Ende wird man immer belohnt. Und während der langwierigen Zubereitung kann man immer an der Füllung naschen.

Jene besteht aus nur drei Zutaten (Spargel, Ricotta, Parmesan) und schmeckt  fantastisch, der Spargelgeschmack tritt super in den Mittelpunkt und der Ricotta und der Parmesan unterstützen Ihn perfekt.

Der Ravioli-Teig stammt von Lamiacucina und wurde leicht abgewandelt. Der Teig ist bei der Zubereitung sehr zäh; dafür wird man mit einem stabilen und festen Teig beim ausrollen belohnt. Da die Ravioli so grandios schmecken braucht man die Sauce nur für eine geschmeidigere Textur; in diesem Fall wurde einfach Butter erhitzt.

Beim Nachkochen solltet Ihr beachten, dass dieses Gericht zwar den Hunger von 4 Personen stillt, aber niemals ausreichend ist. Denn es schmeckt so gut, dass man bestimmt die doppelte Portion machen kann; ich und eine Dame haben die Portion für vier Personen locker gegessen.

Der Spargelgeschmack bleibt bei diesem Rezept, trotz dem Nudelteig, der ‘Haupt- Geschmacks – Protagonist’ und deshalb ist es für mich der ideale Beitrag für das Blogevent “Duell der Köpfe“.

Zutaten für 4 Personen

  • 220 gr. Weizenmehl Type 405
  • 50 gr. Semola die grano duro
  • 1 Vollei
  • 100gr. Eigelb
  • 1 El. Olivenöl
  • 500gr. Spargel
  • 200gr. Ricotta
  • 70gr. Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • 50gr. Butter
  • Mandeln, gehobelt

Zubereitung

  1. Den Pastateig zubereiten
  2. Die Spargelspitzen 3 Minuten und der restliche Spargel 4-5 Minuten bissfest in kochendem Wasser kochen und in kaltem Wasser abkühlen
  3. 250gr. Spargel abtropfen und fein schneiden. Jenen Spargel mit dem Ricotta und dem Parmesan vermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken
  4. Den Pastateig bei 8/9 ausrollen und mit der Spargelmischung belegen. Eine weitere Lage Pastateig mit Eiweiß bestreichen und Ravioli formen und gut verschließen.
  5. Die Butter in einem Topf erhitzen
  6. Den restlichen Spargel in dem Nudelwasser 30 Sekunden erwärmen und in den Backofen warm stellen. Die Ravioli ca. 5 Minuten kochen, mit Parmesan, den Mandeln und der Butter beträufeln und genießen.
Veröffentlicht in Pasta | Getagged , , , | 3 Antworten

Tagliatelle mit Bärlauchschaum

 

 

 

Zutaten für die Pasta (für 4 Personen)

  • 150gr. Semola di Grano Duro Rimacinata (Hartweizengrieß)
  • 150gr. Mehl Type 405
  • 4 Eier
  • 1 El Öl
  • evtl. Sepiatinte

Zutaten für die Bärlauchsauce

  • 200gr. Bärlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Limettensaft
  • 15gr. Butter, lauwarm
  • 100gr. Joghurt
  • Chili
  • evtl. Xanthan

Zubereitung

  • Die Mehlsorten vermischen und eine Kuhle bilden, in jener gebt Ihr die Eier, das Öl und die Sepiatinte. Mit einer Gabel beginnt Ihr diese Zutaten zu vermengen, danach knetet ihr die Masse mindestens 10 Minuten mit der Hand.
  • Anschließend lasst Ihr den Teig mindestens 30 Minuten in Folie ummantelt ruhen
  • In dieser Zeit bereitet Ihr den Saucenschaum zu. In einem Mixer vermischt Ihr 75 gr. des Bärlauchs mit dem Joghurt, der Butter, etwas Chili und dem Limettensaft.  Diese Sauce schmeckt Ihr mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chili ab (Eventuell fügt Ihr zu Stabilisierung des Schaumes Xanthan etwas hinzu). Kurz vor dem servieren mixt Ihr sie nochmals auf.
  • Danach wendet Ihr euch dem Nudelteig zu; und rollt den Teig mit der Nudelmaschine auf Stufe 7/9 aus und kocht die Nudeln für ca. 5 Minuten im Wasserbad.
  • Während die Nudeln kochen erhitzt Ihr einen ausreichend großen Topf mit Olivenöl und dünstet den Bärlauch kurz an.
Veröffentlicht in Pasta | Getagged , , | 7 Antworten