Spinat Gnocchi mit Salbeibutter

 

Rezept für 1 Person

  • 350 gr. frischen Spinat
  • 70 gr. Ricotta
  • 1 Eigelb
  • Mehl, 50-100gr.
  • 50 gr. Parmesan
  • Butter
  • 6 Blätter Salbei, klein geschnitten
  • Salz, Chili und Pfeffer
  1. Den Spinat gut putzen und allzu lange Stiele abschneiden. In kochendem Wasser 30 Sekunden blanchieren und mit Küchenpapier gut abtupfen, und salzen. Anschließend klein schneiden. Mit dem Ricotta vermengen, und mit Salz, Chili und Pfeffer abschmecken (ruhig stark “überwürzen”).
  2. Danach das Eigelb, den Parmesan und Mehl hinzugeben.
  3. In einem mittelheißen Wasserbad, formt Ihr mit 2 kleinen Löffeln Gnocchi, direkt in das Wasser hinein.
  4. In einer Pfanne die Butter erhitzen und den Salbei hinzugeben.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Gnocchi und getagged , . Lesezeichen: Permalink. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Kommentare

  1. Erstellt am 11. April 2013 um 12:11 | Permanent-Link

    Uuuhhhh! Sobald der erste Spinat in der Gemüsekiste ankommt, komme ich hierauf zurück. Gnocchi formen kann man ja nicht oft genug trainieren. ;)

  2. Erstellt am 22. April 2013 um 21:32 | Permanent-Link

    Eine Augenweide nach den grauen Wintermonaten… Ich hatte vergangene Woche zum ersten Mal Gnocchi probiert (Süßkartoffelgnocchi). Allerdings kannte ich den Trick mit den Löffeln nicht, sondern hatte Ausrollen versucht. Hoffnungslos!. Habe dann aus leider Verzweiflung kleine Brocken Teigmasse in’s kochende Wasser geworfen. Da das Ganze nachher noch unter einer Schicht Parmesan und Basilikum versteckt wurde, war’s trotz des technischen Gaus gar kein so übles Mittagessen. :-)

Schreiben Sie eine Antwort an multikulinaria

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>