Gemüse Lasagne

 

Zubereitung der Tomatensauce

  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschnitten
  • 4-5 Tomaten, gewürfelt
  • 20 Oliven, grob gehackt
  • 1 kleine Dose ganze, geschälte Tomaten (425ml, 285gr. EW)
  • Basilikumblätter (umso mehr, desto besser!)
  • Zum Abschmecken: Salz, Pfeffer, Prise Zucker, Chilipulver
  1. In einem mittelgroßem Topf erhitzt Ihr das Olivenöl und bratet darin die Zwiebel und den Knoblauch bei mittelhoher Temperatur an.
  2. Nach drei Minuten fügt Ihr die Tomaten und die Oliven hinzu und kocht das ganze für 5 Minuten ein.
  3. Danach fügt Ihr die Dosentomaten und den Basilikum hinzu. Dies kocht Ihr 8 Minuten ein und lasst das ganze anschließend 45 Minuten bei geschlossenem Deckel simmern.
  4. Zum Schluss schmeckt Ihr die Tomatensauce leicht ab.

Zubereitung des Gemüses

Ihr könnt im Grunde jede Gemüseart nehmen, die Ihr zu Hause rumliegen habt (z.B. Kohl, Aubergine, Mangold). Ihr solltet natürlich nur die unterschiedlichen Garzeiten beachten.

  • 1 große Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 2 Möhren, in Scheiben geschnitten und geschält
  • 2 Paprika, in Scheiben geschält
  • 10 Pilze
  • 350gr. Spinat
  • Olivenöl, Salz
  1. Ihr erhitzt den Ofen auf 210 Grad Umluft.
  2. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gebt Ihr die Paprika, die Möhren und die Zucchini hinzu. Ihr besprenkelt das Gemüse nun mit Olivenöl und Salzt alles leicht. Anschließend gebt Ihr das Blech in die oberste Schublade des Ofens. Falls Ihr zu wenig Platz habt, müsst Ihr warten bis das erste Blech fertig ist.
  3. Nach ca. 10 Minuten holt Ihr das Gemüse aus dem Ofen und entfernt mit einem kleinen Messer die Haut der Paprika (Vorsicht heiß!)
  4. Die Pilze erhitzt Ihr in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Temperatur und lasst sie leicht Farbe annehmen.
  5. Den Spinat erhitzt Ihr in einem Topf und drückt ihn anschließend in einem Sieb aus.
  6. Anschließend schaltet Ihr den Ofen auf 175 Grad herunter für die spätere Lasagne.

Zubereitung der Ricotta-Creme

  • 2 Packungen Ricotta (500gr.)
  • 1 Zitrone, deren Saft
  • Salz, Pfeffer
  • Basilikum (umso mehr, desto besser), fein geschnitten

Ihr vermischt den Ricotta mit dem Zitronensaft (portionsweise hinzufügen und immer probieren) und schmeckt alles mit Salz, Pfeffer und dem Basilikum ab.

Zusammenstellung der Lasagne (für 4-5 Personen)

  • ca. 15 Lasagneblätter
  • 250gr. Mozzarella

Ihr ölt zuerst Eure Lasagne Form ein und fügt zuerst eine Lage Tomatensauce in die Form. Anschließend folgt die Rotation: Lasagneblätter, Ricotta, Gemüse, Spinat, Tomate, Lasagneblätter etc.. Zum Schluss endet Ihr (im Idealfall) mit Tomatensauce und danach Ricotta und fügt darauf den Mozzarella Käse hinzu. Bei 170 Grad backt Ihr die Lasagne für 35-40 Minuten, bis der Mozzarella gebräunt ist. Guten Appetit

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Gemüse, Pasta und getagged , , , , . Lesezeichen: Permalink. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

4 Kommentare

  1. Erstellt am 20. Juli 2012 um 14:52 | Permanent-Link

    Manchmal denke ich ja auch, dass ich dank sooo vieler Food-Blogs keine Kochbücher mehr brauchr; die 2 cook/Bake Liste wird immer länger ;) (ich mag LIsten auch). Deine Lasagne sieht lecker aus und kommt vielleicht auch auf die 2 cook Liste.
    Feuchtfroehliche Grüße :)

    • Erstellt am 21. Juli 2012 um 00:10 | Permanent-Link

      Falls du Sie nachkochst, berichte mir unbedingt !

      Eigentlich könnte man ja mal ein ‘Blog-Event’ starten unter dem Motto: Zeigt uns Eure To-Do-Listen. Würde mich sehr interessieren, was meinst du?

      • Erstellt am 22. Juli 2012 um 11:56 | Permanent-Link

        Also meine wär sehr, sehr lang! Ich komm gar nimmer nach…aber aufschreiben würd ich sie dir, wenn du sowas startest. Lass mich wissen.

        LG

  2. Erstellt am 24. Juli 2012 um 09:09 | Permanent-Link

    Diese Lasgne sieht ja ausgesprochen köstlich aus. Die wird gleich für den nächsten Mädelsabend abgespeichert. Die Damen lieben alles “mit ohne Fleisch” . :)

Schreiben Sie eine Antwort an tomatenblüte

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>