Linsen auf Blätterteig mit Orangen-Bulgur Salat

 

 

Zutaten für die Linsen auf Blätterteig (für 4 Personen)

  • 200gr. Linsen
  • 275gr. Blätterteig
  • 2-3 Tl Kreuzkümmel
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300gr. Joghurt (10% Fett)
  • 100gr. Spinat, grob geschnitten
  • 4 El Petersilie, gehackt
  • 1/2 Zitrone, deren Saft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Ei, verquirlt

Zubereitung Für die Linsen

  1. Die Linsen gar kochen und anschließend abgießen
  2. Die Zwiebel in Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Kreuzkümmel hinzufügen und danach die Linsen hinzugeben. Dieses Gemisch vermengt ihr mit dem Spinat, dem Joghurt, der Petersilie, dem Zitronensaft und schmeckt alles gut ab.
  3. Den Blätterteig in 9 Teile schneiden und mit dem Ei bestreichen; danach im vorgeheizten Ofen 15 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.
  4. Anschließend die Linsenmischung auf den Blätterteig geben und servieren.

Zutaten für den Orangen-Bulgur Salat (für 2 Personen)

  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • Olivenöl
  • 1 El ‘Tomaten aus der Tube’
  • 2 Tomaten. geschnitten
  • 150gr. Bulgur
  • 3 Tl Granatapfelsirup
  • 2 El Zitronensaft
  • 1/2 Bund Petersilie, gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, geschnitten
  • Chilipulver, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
  • 2 Orangen, deren Filets

Zubereitung für den Orangen-Bulgur Salat

  1. In einem Topf die Zwiebel bei niedriger Temperatur garen. Anschließend das Tomatenmark hinzufügen und kurz erwärmen, danach die Tomaten hinzugeben.
  2. Nach 5 Minuten 200ml Wasser hinzufügen und warten bis es kocht. Dann den Bulgur unterrühren und den Topf vom Herd nehmen. Nach ca. 10 Minuten ist der Bulgur gar.
  3. Den Sirup, den Saft, die Petersilie, die Frühlingszwiebeln und die Gewürze mit dem Bulgur vermengen.
  4. Zum servieren die Orangenfilets hinzufügen.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Gemüse und getagged , , , , , . Lesezeichen: Permalink. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

3 Kommentare

  1. Erstellt am 13. Juni 2012 um 16:30 | Permanent-Link

    Blätterteig und Linsen hört sich toll an. Linsen alleine sind nicht ganz so mein Ding, aber in der richtigen Kombination echt super…! Überlege gerade ob die wohl “LeckerBox” tauglich sind oder der Blätterteig zu schnell matschig wird…mhmmm muss ich wohl ausprobieren.

    • Erstellt am 13. Juni 2012 um 16:39 | Permanent-Link

      Meine Mutter hat sich eine Portion für den nächsten Tag stibitzt und sie meinte, dass der Linsensalat noch besser schmeckte. Wenn du den Blätterteig abkühlen lässt und in einer Dose aufbewahrst müsste er sich eigentlich knackig halten. Alternativ passt Schwarzbrot o.ä. Bestimmt auch Super :)

  2. Erstellt am 21. Juni 2012 um 21:28 | Permanent-Link

    Eigentlich sollten es die Linsen auf Blätterteig heute Mittag in der Box geben, da ich jedoch den ganzen Tag mit Migräne im Bett verbracht habe war es unser Abendessen. Den Salat hatte ich gestern Aben schon gemacht, den Blätterteig dann eben frisch. Es war sehr lecker, schön frisch für einen warmen Sommerabend. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Simone :-)

Einen Kommentar abgeben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>