Spargel Ravioli

Wie in diesem Artikel schon mal erwähnt liebe ich selbstgemachte Ravioli. Es ist zwar ein riesiger Aufwand; aber am Ende wird man immer belohnt. Und während der langwierigen Zubereitung kann man immer an der Füllung naschen.

Jene besteht aus nur drei Zutaten (Spargel, Ricotta, Parmesan) und schmeckt  fantastisch, der Spargelgeschmack tritt super in den Mittelpunkt und der Ricotta und der Parmesan unterstützen Ihn perfekt.

Der Ravioli-Teig stammt von Lamiacucina und wurde leicht abgewandelt. Der Teig ist bei der Zubereitung sehr zäh; dafür wird man mit einem stabilen und festen Teig beim ausrollen belohnt. Da die Ravioli so grandios schmecken braucht man die Sauce nur für eine geschmeidigere Textur; in diesem Fall wurde einfach Butter erhitzt.

Beim Nachkochen solltet Ihr beachten, dass dieses Gericht zwar den Hunger von 4 Personen stillt, aber niemals ausreichend ist. Denn es schmeckt so gut, dass man bestimmt die doppelte Portion machen kann; ich und eine Dame haben die Portion für vier Personen locker gegessen.

Der Spargelgeschmack bleibt bei diesem Rezept, trotz dem Nudelteig, der ‘Haupt- Geschmacks – Protagonist’ und deshalb ist es für mich der ideale Beitrag für das Blogevent “Duell der Köpfe“.

Zutaten für 4 Personen

  • 220 gr. Weizenmehl Type 405
  • 50 gr. Semola die grano duro
  • 1 Vollei
  • 100gr. Eigelb
  • 1 El. Olivenöl
  • 500gr. Spargel
  • 200gr. Ricotta
  • 70gr. Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • 50gr. Butter
  • Mandeln, gehobelt

Zubereitung

  1. Den Pastateig zubereiten
  2. Die Spargelspitzen 3 Minuten und der restliche Spargel 4-5 Minuten bissfest in kochendem Wasser kochen und in kaltem Wasser abkühlen
  3. 250gr. Spargel abtropfen und fein schneiden. Jenen Spargel mit dem Ricotta und dem Parmesan vermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken
  4. Den Pastateig bei 8/9 ausrollen und mit der Spargelmischung belegen. Eine weitere Lage Pastateig mit Eiweiß bestreichen und Ravioli formen und gut verschließen.
  5. Die Butter in einem Topf erhitzen
  6. Den restlichen Spargel in dem Nudelwasser 30 Sekunden erwärmen und in den Backofen warm stellen. Die Ravioli ca. 5 Minuten kochen, mit Parmesan, den Mandeln und der Butter beträufeln und genießen.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Pasta und getagged , , , . Lesezeichen: Permalink. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. pix4pix
    Erstellt am 24. Mai 2012 um 08:56 | Permanent-Link

    Tolle Fotos!
    Und es schmeckte bestimmt hervorragend!

    Es wäre nett, wenn Du auch einen Link auf den Blogevent in Deinen Beitrag einbauen würdest.

    Mit leckerem Gruß, Peter

2 Trackbacks

  • Von Anonymous am 7. Mai 2012 um 09:03

    [...] Jene besteht aus nur drei Zutaten ( Spargel , Ricotta, Parmesan) und schmeckt fantastisch, der Spargelgeschmack tritt super in den Mittelpunkt und der Ricotta … weiterlesen… [...]

  • [...] Spargel Ravioli von Cheftatze, Cheftatze Schon beim ersten Foto läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Sieht einfach toll aus, und hat sicher auch so gemundet. Wenn wir schon bei diesem Bild sind. [...]

Einen Kommentar abgeben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>